////////////////

Der Boden wurde gewischt.↵ Das Licht repariert.↵ Die Rückwand:↵ aufgerichtet,↵ neu gestrichen,↵ Schicht um Schicht.
 
Wir treten nach vorn,↵ wir heben unseren Blick zu den Scheinwerfern,↵ als das Licht heller wird, als das Licht stärker wird,↵ wie der Blutstrom aus einer Reihe offener Wunden.
 

 

UNSERE STADT AUS VOGELAUGEN

eine blutung im dunkeln
URAUFFÜHRUNG: 25.9.2020, Theater Dortmund, Regie: Julia wissert
UND: Münchner Kammerspiele, Theaterdiscounter Berlin, Schauspiel Frankfurt, Theater Chemnitz,
Regie: Sivan Ben Yishai und HYENAZ
aus dem englischen von Maren Kames
Weitere Performances in den Münchner Kammerspielen und am Theaterdiscounter Berlin
Und auch wenn wir versuchen, sie zurückzuhalten – wird es uns nicht gelingen, diese↵ Euphorie zu verbergen. Diese Hoffnung.Die Sorte Hoffnung, die an jene Hoffnung erinnert, die am Ende eines sehr schlechten Jahres aufflackert.↵ Die plötzliche Hoffnung, die Hoffnung, die am Ende eines entsetzlichen Jahrhunderts auftaucht: das kommende, frische, neue Jahr steht hinter den Kulissen, leuchtend wie ein argloser, vertrauensvoller Jungstar, bereit, ins Licht zu treten, bereit, vor die erwartungsvolle Menge zu treten und die Blumen und den Applaus zu empfangen –↵ während das endende Jahr aus dem Raum hinkt wie eine vertriebene, kranke Katze.↵ Zum Notausgang kriecht sie hinaus: die Geschichte, die zu Ende erzählt ist, die kranke Geschichte, die auslaufende Geschichte, gejagt und gesteinigt von der pöbelnden Menge, brennende Streichhölzer am Schwanzende.↵ Mit Hämmern und Metallstangen werden sie ihre Zähne zerschmettern – und sie dann in den Büschen liegen lassen, zur Feier zurückkehren und der Zukunft zujubeln, die↵ ihnen zuwinken wird, vertrauensvoll, von der Bühne aus.

////////////////

 
 

Leave a Reply